Mar 23, 2019 Last Updated 9:02 AM, Mar 19, 2019

Call for Abstracts

Lernwelten 2019: Call for Abstracts erschienen. Einreichungen sind bis 30.3.2019...

  • Einreichung regulärer Beiträge

    Für die Einreichung eines Beitrags (Vortrag, Poster, Workshop) ist ein Abstract zu verfassen, das das Konzept des Beitrags nachvollziehbar darstellt, Angaben zu den beteiligten Referentinnen und Referenten macht, den Titel des Beitrags nennt bzw. nähere Angaben zur Arbeitsform (z.B. bei Workshops) macht. Für das Abstract zum eingereichten Beitrag stehen maximal 350 Wörter zur Verfügung (ca. 1 Seite A4). [Alle Angaben zu Maximalzeichenzahlen verstehen sich inklusive Leerzeichen.]
  • Kongressformate

    Keynotes: Keynotes umfassen 40 Minuten (zzgl. maximal 5 Minuten für Fragen/Diskussion), insgesamt 45 Minuten. Vorträge finden im Rahmen einer 90-minütigen Sitzung (zwei Keynotes) statt. Vorträge: Vorträge umfassen 25 Minuten (zzgl. maximal 5 Minuten für Fragen/Diskussion), insgesamt 30 Minuten. Vorträge finden im Rahmen einer 90-minütigen Sitzung (drei Vortragende) bzw. 60 Minuten (zwei Vortragende) statt. Workshops: Workshops umfassen 90 Minuten, davon maximal ca. 20 Minuten Vortrag sowie eine anschließende freie Arbeitsform. Workshops sind auf max. 25-30 Teilnehmer/-innen begrenzt. Workshopleiter/-innen erhalten von uns einen Fragebogen für räumlichen und technischen Bedarf. Poster: Poster werden im Rahmen einer Posterausstellung präsentiert, die während des gesamten Kongresses geöffnet ist. Im Rahmen des Kongresses findet eine Posterbegehung statt. Jede/r Posteraussteller erhält 5 Minuten Präsentationszeit zzgl. 3 Minuten Diskussion. Im Rahmen einer 90-minütigen Posterbegehung werden jeweils 10 Poster vorgestellt.
  • Satellitensymposien

    Satellitensymposium: Arbeitsgruppen und Fachgesellschaften können sich für ein Satellitensymposium bewerben. Internationalität und Interdisziplinarität bei der Auswahl der Vortragenden für die Symposien sind erwünscht. Satellitensymposien können als 90-minütige bzw. 2x90-minütige Veranstaltung konzipiert werden.

  • Industrievorträge

    Industrievorträge: Außerhalb des wissenschaftlichen Programmes sind Vorträge der Industrie zugelassen. Diese dürfen maximal 90 Minuten umfassen.

Arbeit - Beruf - Bildung
Aus dem Heute für das Morgen lernen

 

Seiten aus cfa lw 19Zwischen Arbeit, Beruf und Bildung gibt es mannigfaltige Wechselwirkungen. Veränderungen in Theorie und Praxis der Berufs- und Arbeitswelten wirken sich auf Bildung aus und zugleich wirken sich Veränderungen in Theorie und Praxis der Bildung auf die Umwelt aus. Diese Wechselwirkungen sind im Zeitverlauf dynamischer Natur. Deutlich zeichnet sich ein Mangel sowohl an beruflich Tätigen in der gesundheitlichen Versorgung als auch an Ausbildungsinteressierten und Lehrpersonen für Gesundheitsberufe ab. Dieses krisenhafte Geschehen wollen wir mit dem Kongress zur Diskussion stellen.

Von Bildung wird im Sinne der „doppelten Zweckstruktur des Berufes“ mindestens zweierlei verlangt: Die legitimen Interessen der Berufsangehörigen nach Sinnstiftung und Selbstverwirklichung in den Blick zu nehmen und gleichzeitig das gesellschaftliche Eingebunden-Sein beziehungsweise den Nutzen für das Gemeinwesen zu fokussieren. In einem solchen Spannungsfeld erfordern zudem partikulare und divergierende Interessen im Gesundheitswesen dezidierte Auseinandersetzungen mit Wertefragen und kritischer Urteilsbildung im Hinblick auf berufliche Verantwortlichkeiten.

Die Arbeitswelt wird vielfältiger, digitaler und globaler. Dienstleistungen in Gesundheit und Bildung sind nicht – wie etwa Produktionen von Waren – so einfach ins Ausland zu verlegen, sondern sie verlangen nach guten, nachhaltigen und lokalen Lösungen. Vor diesem Horizont ist auch fachlich-wissenschaftlich - und nicht nur politisch - die Integration von Personen aus dem Ausland zu diskutieren. Weitere Stichworte in dem Zusammenhang von Arbeit, Beruf und Bildung sind disziplinäre, nationale und europäische Kompatibilitäten und Nicht-Kompatibilitäten von Arbeits-, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, Einblicke in die Herausforderungen konkreter Bildungs-/Berufs- und Arbeitswelten der Gesundheitsberufe und deren Erforschungen.

Der 19. Kongress  „Lernwelten“ lädt Sie ein, Themen in Vorträgen, Workshops und offenen Veranstaltungsformaten zu diskutieren. Im Rahmen des Call for Abstracts können Beiträge zu folgenden Themen eingereicht werden:

  • Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Arbeit, Beruf und Bildung aller Gesundheitsberufe (auch im historischen und transdisziplinären Kontext)
  • Bedingungen für Beruf, Arbeit und Bildung der Gesundheitsberufe
  • Innovationen für strukturelle Gelingensvoraussetzungen für Arbeit, Beruf und Bildung
  • nationale und europäische Kompatibilitäten und Nicht-Kompatibilitäten von Bildungs- und Studienangeboten
  • Bildungs-/Berufs- und Arbeitswelten der Gesundheitsberufe
  • Bildungsforschung und arbeits- und berufswissenschaftliche Forschung und ihre Methodiken im Berufsfeld Gesundheit

Autor/innen sind aufgerufen, ein Abstract zum Kongressthema einzureichen. Abstracts können wissenschaftliche Diskurse oder Projekte vorstellen, Best-Practice Beispiele im Sinne praktischer Projekte darlegen, Transferkonzepte aus Bildung oder Leadership vorstellen, aber auch kritische Blickwinkel auf die Herausforderungen werfen. Einreichungen sind als Abstract (Deutsch oder Englisch) bis 30.3.2019 möglich. Beiträge zu folgenden Kategorien im Zusammenhang mit dem Kongressthema sind möglich und herzlich willkommen:

  1. Wissenschaftliche Diskursbeiträge
  2. Praxisprojekte (im Sinne von Vernetzung von Wissenschaft, Forschung und/oder Lehre)
  3. Best-Practice-Projekte
  4. Sonstige Formate können als Sonderformat eingereicht werden (z.B. Science Slam, Satellitensymposium etc.)

Die Hochschulen im Gesundheits- und Pflegebereich werden aufgerufen, sich aktiv an ihrer und somit der nationalen und internationalen Nachwuchsförderungen zu beteiligen und Nachwuchswissenschaftler/innen zur Einreichung aufzurufen. Eingereichte Beiträge werden durch einen international besetzten wissenschaftlichen Beirat begutachtet.

Beitrag einreichen Hier können Sie einen Beitrag online einreichen

Deadline: