Über Lernwelten

Kongress & Leitbild

Lernwelten ist er Praxiskongress für die Wissenschaft und der Wissenschaftskongress für die Praxis in der gesundheitsberuflichen Bildung
Lernwelten ist der deutschsprachige Kongress für die Pädagogik der Gesundheitsberufe. Er versteht sich als Ort, an dem sich Akteur*innen aus Wissenschaft und Bildungspraxis austauschen und Netzwerke bilden können. Lernwelten ist ein „Mitmachkongress“ der die Aktivität und Partizipation der Teilnehmer*innen in den Mittelpunkt stellt. Er nimmt in den Kongressformaten neueste Trends auf und leistet dadurch einen Beitrag an der Entstehung und Entwicklung von Innovationen. Zentral ist der Nutzen für das Berufsfeld der Akteur*innen in der Pädagogik der Gesundheitsberufe.

Lernwelten – der besondere Kongress

Lernwelten bietet einen Raum für innovative Entwicklungen und Austausch in Wissenschaft und Bildungspraxis der Gesundheitsberufe. Er ist Seismograph und am Puls der Zeit. Er versteht sich als interprofessionelle Veranstaltung für den D/A/CH-Raum.

Leitbild des Lernweltenkongresses 2022

Das Leitbild des Lernweltenkongresses 2022 „Bildung ist Begegnung“ verweist über Landesgrenzen hinaus auf gesellschaftliche Krisen der letzten Jahre und nimmt dazu als ein Akteur der Pädagogik der Gesundheitsberufe eine  reflektierende Position ein. Bewusst haben wir uns für das Leitbild: „Bildung ist Begegnung“ ausgesprochen. Mit diesem Leitbild sind verschiedene miteinander verschränkte Dimensionen gemeint: personale, institutionelle, normative Dimensionen.

Der Kongress verfolgt folgende Ziele:

  • Er vernetzt unterschiedliche bildungsbezogene Interessengruppen aus den Gesundheitsberufen, den deutschsprachigen Ländern und den Akteur*innen aus Schulen, Bildungseinrichtungen und Hochschulen
  • Er beleuchtet aktuelle Themen aus den Perspektiven Bildungswissenschaft und Bildungspraxis
  • Er trägt durch den interprofessionellen Austausch zur Entwicklung einer gemeinsamen Sprache bei
  • Er fördert den bildungspolitischen Diskurs in den Gesundheitsberufen
  • Er macht Wissenschaft begreifbar und sensibilisiert Wissenschaft für die Fragestellungen der Bildungspraxis
  • Er versteht sich als Forum der kritischen Reflexion
  • Er erweitert den eigenen Horizont durch Diskurs, Inspiration und Blick über den Tellerrand

Lernwelten versteht sich als Kongress an der Schnittstelle von Bildungswissenschaft und Bildungspraxis. Er möchte für beide Gruppen ein Sprachrohr sein. Die Wissenschaftlichkeit wird als Qualitätsindex verstanden. Ziel und Anspruch ist die wissenschaftlich fundierte Bildungspraxis.

Zielgruppen des Kongresses

  • Lehrpersonen
  • Praxisanleiter*innen
  • Wissenschaftler*innen
  • Alle, die sich mit pädagogischen Fragestellungen im Gesundheitswesen beschäftigen


Wissenschaftlicher Vorstand
Der wissenschaftliche Vorstand ist das „Gesicht“ des Kongresses Lernwelten. Er ist Kongresspräsidium, wissenschaftliches Gremium und Kongressorganisationsgremium. Er vertritt die Zielgruppen der Lernwelten (Mehrdimensionalität). Er wird gemäß einem Proporz von jeweils 1/3 aus den deutschsprachigen Ländern besetzt. Die Mitglieder verfügen über unterschiedliche Expertisen im Bereich der Bildung in den Gesundheitsberufen. Der Nachwuchs wird im Beirat repräsentiert, d.h. der Beirat wird jeweils um eine/e Studierende/Auszubildende/r vom Veranstaltungsort erweitert.

Die Mitarbeit im wissenschaftlichen Vorstand umfasst u.a.:

  • Abstractbegutachtung und Programmplanung (Vorschläge für Kongressthemen kommen aus dem Vorstand, die Entscheidung trifft dann der gesamte Vorstand)
  • Konzeptionelle Tätigkeit
  • Strategische Zielsetzung des Kongresses
  • Unterstützung am Kongress
  • Begleitung der Dozent*innen
Last modified: Friday, 10 December 2021, 5:27 PM